Zürichs erster Coffeeshop

 

Zürichs erster Coffeeshop: SpaceMonki öffnet seine Tore

Schön war er; der Sommer. Sobald jedoch die Blätter von den Bäumen fallen und die Tage kürzer werden, wird es auch für heimische Kiffer zusehends ungemütlich. Höchste Zeit also, dass den Zürchern ein Ort geschaffen wird, an dem sie ohne schlechtes Gewissen indoor rauchen und überwintern können.

Das dachte sich auch der SpaceMonki, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Liebhabern der ältesten Nutzpflanze der Welt eine wohlige Winterhöhle einzurichten. Erschaffen hat er dabei den ersten Coffeeshop der Limmatstadt.

Angenehm wärmend erstrahlt die orange Sonne im SpaceMonki und versprüht Friede, Liebe und Musik. Ideale Bedingungen, um die Liebe zum grünen Gold auszuleben. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, bietet der Coffeeshop in Zusammenarbeit mit Green Passion eine breite Palette an CBD-Gras an, welches direkt im SpaceMonki gekauft und geraucht werden kann. Das angebotene Gras enthält nur minime Mengen THC und ist somit legal. Die vergleichsweise hohen Anteile an CBD in den verschiedenen Sorten verhelfen dafür zu einem tiefenentspannten Feierabend oder Nachmittag.

Die hauseigene Raucherlounge bietet für über 50 Cannabis Aficionados Platz und die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre und interessantem Ambiente der zweitschönsten Nebenbeschäftigung der Welt nachzugehen. Für zusätzliche Glücksgefühle sorgen leckere Snacks und Drinks. Einladender kann ein Ort für Kiffer*innen und deren Freunde wohl nicht sein - Der SpaceMonki erwartet dich.

Titelbild: Clubgründer Marco Diener (mitte) mit Arwan Shajiei (l) und Deni Milanovic (r) vom CBD-Shop Green Passion.  Foto: Viva Colores

 
Kevin Oberholzer